Institutsgebäude MZE und μTC am KIT in Karlsruhe

Der Entwurf für das Materialwissenschaftliche Zentrums für Energiesysteme (MZE) und den Neubau des MikroTribologie Centrums (μTC) auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist geprägt durch eine einheitliche Formensprache. Er unterscheidet sich aber in der stadt- und naturräumlichen Ausprägung. Die Gebäude sind zwei klar ablesbare bauliche Volumen, welche einen gemeinsamen Entreebereich mit beiden Eingängen aufspannen, flankiert von den publikumsrelevanten Seminarbereichen. Die vorgehängte Fassade aus leichten Aluverbundwerkstoffen nimmt die horizontale Bänderung der Bestandsgebäude auf, transformiert sie jedoch durch starke Plastizität und warme dunkle Farbtöne in die Sprache der Natur, lässt sie flirrend erscheinen wie die umgebenden Baumkronen, mit denen sie eine Einheit bildet.