Hochschulumbau

Die Hertie-School of Governance, eine internationale Hochschule für modernes Regieren in Berlin zog 2008 in das Quartier 110 in der Friedrichstrasse in Berlin-Mitte. Der unter Denkmalschutz stehende Bau aus den Fünfziger Jahren wurde von SEHW Architektur umgestaltet und durch moderne Innenausbauten der neuen Nutzung angepasst. Auf ca. 5.000 m² wurden neben grossen Lehrräumen kleine Study Rooms geschaffen. Ausserdem wurde eine Bibliothek, eine Cafeteria und  Räume für die Verwaltung umgebaut und ausgestattet. Die verschiedenen Bereiche werden gestalterisch unterschiedlich behandelt und so einfach erkennbar gemacht. Es entstanden Räume für Kommunikation, Räume für Konzentration und Räume für Rückzug. Hier lässt sich nun in freundlicher Atmosphäre in unmittelbarer Nähe zum Regierungsviertel mit Freude das Regieren studieren.

2015 gelangte die Hertie-School wieder an die Grenze ihrer Kapazitäten. SEHW Architektur prüfte daraufhin die Wirtschaftlichkeit der Nachverdichtung und des Umbaus eines weiteren Teils des Bestandsgebäudes im Vergleich zu einem kompletten Neubau.