Wohnquartier

Mitten in Altötting, im historischen Stadtkern des geistlichen Zentrums Bayerns planen wir ein neues Wohn- und Geschäftsquartier. Die zwei Gebäuderiegel sind mit einer Tiefgarage ausgestattet und orientieren sich an der alten Bebauungsstruktur. Am Kopf des größeren Riegels entlang der Popengasse nimmt sich das Gebäude etwas zurück. So entsteht ein Platzcharakter, der durch Gastronomie im Erdgeschoß unterstützt wird. Das Gebäude orientiert sich an der Neuöttinger Straße mit seinen sechs Stockwerken an der Nachbarbebauung, der Marianischen Männerkongregation. Der natürlichen Topografie des Geländes folgend werden die Stockwerke auf vier reduziert. Die Lage auf dem Grundstück ermöglicht eine gute Erschließung und Belichtung der 70 Wohneinheiten. Die Fassade wird durch Erker abwechslungsreich und identitätsstiftend gestaltet.