Architecture for Health Students’ Award

Die Nickl Stiftung hat sich der Förderung von Projekten im Gesundheitsbereich verschrieben und erweitert damit den Tätigkeitsschwerpunkt des Büros Nickl Architekten ins Gemeinnützige. Erstmals lobte die Stiftung in Zusammenarbeit mit dem European Network Architecture for Health ENAH einen Wettbewerb aus, um studentische Projekte aus dem In- und Ausland, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen, zu würdigen.

Die neben den Stiftern des Preises und Prof. Xaver Egger international besetzte Jury tagte am 09.01.2020 in Berlin. Eingereicht wurden Konzepte von Universitäten aus mehreren Ländern, ein bunter Strauß von Projekten, die sich bei weitem nicht nur mit Gesundheitsbauten im eigentlichen Sinn beschäftigt haben, sondern das Thema Gesundheit in seiner Metaebene betrachten und unter anderem die Frage aufwerfen, ob der Mensch denn angesichts der massiven Schäden, die wir unserer Umwelt fortwährend zufügen, überhaupt gesund sein kann. Folgerichtig haben sich Arbeiten damit beschäftigt, als Grundlage der Gesundheit des Menschen die Gesundheit der Natur in den Fokus zu rücken. Die Arbeiten reichen von kleinen Arbeiten bis zu großen Projekten, von sehr konzeptionellen Ansätzen bis zu detailliert durchgearbeiteten Patientenhotels.

Es ist spannend zu sehen, welche Konzepte man erhält, wenn man solch einen Wettbewerb zum ersten Mal ausschreibt. Wir freuen uns gemeinsam mit der Stiftung und dem Netzwerk auf die nächsten Jahre und viele weitere spannende Arbeiten.

weitere News