ARCHITEKTUR AUF INSTAGRAM? JA, DAS GIBT ES.

Unsere liebsten Instagram-Accounts – Teil 1

Wer immer noch der Meinung ist, dass Instagram aus Selfies, Katzen- und Essenbildern besteht, sollte sich wahrscheinlich mit dieser App, einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen, mehr beschäftigen, denn auch Themen wie Architektur und Design finden immer mehr Beachtung und Zuspruch in der virtuellen Welt.

Wir haben 8 unserer liebsten Instagram-Accounts aus Berlin zusammengestellt:

BERLINSTAGRAM

@Berlinstagram ist seit dem Start der App dabei, wie man es bei seinen 6.887 Beiträgen und 516.000 Abonnenten auch sehen kann.  Seine ersten Bilder waren Berlin-Motive, die er ausschließlich mit seinem Iphone geschossen und bearbeitet hat. Er hat den Alltag kreativ in die Szene gesetzt, seine Follower mit seinen Motiven aus geheimsten und unbekanntesten Ecken der Stadt täglich begeistert. Innerhalb von 9 Jahren haben sich sowohl seine Fotografie als auch seine Motivauswahl entwickelt, aber eines hat sich nicht geändert: Seine einzigartige Sicht auf gewöhnliche Dinge.

@MATTHIASHEIDERICH

@matthiasheiderich ist ein Meister, wenn es um Linien, minimalistische Kompositionen und Farben geht. In den bunten, ästhetischen Bildern des selbst gelernten Fotografen sind sowohl Gebäude als auch architektonische Elemente sowie Details und oft Autos zu sehen.  Seine reduzierten Kompositionen von den Stadtlandschaften, die er besucht, wirken oft sehr abstrakt, fast wie Gemälde.

@KONACTION

@Konaction mit seinen 172.000 Followern ist einer der einflussreichsten Instagrammer in Berlin. Egal ob klassische Motive wie der Fernsehturm, Plattenbauten oder Vorstadtgebiete; wenn man sich seinen Account anschaut, sieht man sofort, dass er immer auf der Suche nach neuen Orten und Perspektiven ist. Architektur, Licht und Schattenspiele, Farben, geometrische Formen und manchmal auch Tänzern kombiniert er in seinem minimalistischen Stil ästhetisch und ausdrucksvoll.

@LINDABERLIN

@Lindaberlin’s Instagram ist wie ein Tagebuch, das mehrere Seiten der Stadt in einer minimalistischen und detailverliebten Komposition zusammenstellt. Eine typische Berlin-Fassade hinter einer nassen Glasscheibe an einem regnerischen Tag, die bunten Girlanden zwischen den Häusern in einer Straße in Pankow oder der U-Bahnhof Alexanderplatz mit seinen türkisfarbenen Fliesen; immer stark und poetisch.

@ELLAMSINGER

Bei den Fotos einer anderen Minimalistin, @ellamsinger, kann man ihren architektonischen Blick sofort erkennen – Ella hat nämlich Architektur studiert. Ihr von pastelligen Farben dominierter Instagramkanal zeigt viele bekannte und unbekannte Gebäude aus unterschiedlichsten Perspektiven. Mit den Personen, die sie in ihren Bildern nutzt, kann sie den massiven Maßstab der Gebäude sehr gut betonen.

@JUANCAMILOBERLIN

Ein weiterer Fotograf, der mit seinen einzigartigen Blick auf gewöhnliche Dinge uns begeistert, ist @juancamiloberlin. Der gebürtige Kolumbianer arbeitet oft mit Farbkontrasten, geometrischen Elementen, Mustern, Licht und Schatten. Die Alltagssituationen, die er in seinen Fotos einfängt, werden meistens von anderen übersehen, haben jedoch ein großes ästhetisches Potenzial. Mit den Winkeln, die er findet, überrascht er uns jedes Mal.

View this post on Instagram

#Berlin #details | #canondeutschland

A post shared by Juan Camilo Roa (@juancamiloberlin) on

View this post on Instagram

#Berlin

A post shared by Juan Camilo Roa (@juancamiloberlin) on

View this post on Instagram

#Berlin | #CanonDeutschland

A post shared by Juan Camilo Roa (@juancamiloberlin) on

@TONISTADLR

Zentralperspektiven und Wendeltreppen sind Elemente, die @tonistadlr in seiner Fotografie oft bespielt. Sein Instagram ist wie ein Tagebuch, das sowie aus den Orten, über die er in seinem Alltag stolpert als auch aus den Momenten seiner Reisen durch die Welt besteht. Er kombiniert Architektur mit kleinen Menschen, um den Maßstab in seinen Bildern zu betonen. An regnerischen Tagen ist er gerne unterwegs, um seinen inspirierenden Blick auch mal durch die Spiegelungen auf den Pfützen zu zeigen (das nennt man übrigens #puddlegram auf Instragram).

@LOEWE/

@loewe7 aus Vietnam beschreibt seine ideale Fotografie als „eine ausgewogene Kombination der Konvergenz vom Licht, Moment und der Komposition.“ Wenn man sich seinen Instagramkanal anschaut, versteht man, was er damit meint. Ein großer Teil seiner Fotografie besteht nämlich aus Momentaufnahmen, die Architektur mit Menschen und Licht-Schatten-Spielen kombinieren. Sowohl mit den beliebten Hotspots wie dem Regierungsviertel als auch weniger bekannteren Orten in Berlin bezaubert er uns täglich.

Übrigens haben wir auch einen Instagramaccount, guckt mal rein:

https://www.instagram.com/sehw_architektur/

weitere News