Haus aus Holz

Der Neubau in Holzbauweise steht in Berlin Zehlendorf. Die vierzehn Wohnungen verteilen sich auf zwei Gebäude und sind teilweise als Maisonettwohnungen ausgebildet. Die dreigeschossigen Gebäude werden in ein Hanggrundstück integriert und gleichen einen  Geländeunterschied von 3,5 m aus. Die beiden Gebäude ähneln sich in Kubatur und Gestalt. Die Baukörper bestehen aus zwei schräg zueinander gestellte, verschobene Kuben. Das Dachgeschoss, ist zurückgesetzt und fungiert als verbindendes Element. Der klare Quader mit einer Schnittfläche eines Trapezes überspannt beide Kuben, die „Restfläche“ bilden die Dachterrassen. Die Gebäude stehen sich gespiegelt gegenüber und beschreiben durch die Verschiebung der Gebäudeteile einen definierten Freiraum zwischen den Gebäuden. Die graue Putzfassade wird durch Holzgeländer an den Balkonen und im Dachbereich akzentuiert.